product image 0
product image 1
product thumbnail 0
product thumbnail 1
Auktion|

Châteauneuf-du-Pape Château Rayas Emmanuel Reynaud 2011

schwarze Früchtegastronomischer WeinIkone

14%

0.75L

Intensität

Der Château Rayas kultiviert seine Andersartigkeit: Er ist fein und mild im Gegensatz zu seinen eher holzigen Nachbarn mit hohem Alkoholgehalt. Ein echter Mythos.

Weitere Informationen
Anzahl : 1 FlascheBemerkung : 1 Etikett sehr leicht gezeichnetFüllstand : 1 NormalHerkunft: : unternehmenMwst. erstattbar : jaRegion : RhonetalAppellation : Châteauneuf-du-PapeEigentümer : Emmanuel Reynaud
Mehr erfahren …
18
logo for noteJancisRobinson note
Kontrolliert, begutachtet & zertifiziert von iDealwine

Ähnliche Posten

Der Château Rayas kultiviert seine Ander...

1.312

Der Château Rayas kultiviert seine Ander...

729

Der Château Rayas kultiviert seine Ander...

990
Nur noch 1 Posten verfügbar

Der Château Rayas kultiviert seine Ander...

950
Nur noch 1 Posten verfügbar

Präsentation

Châteauneuf-du-Pape Château Rayas Emmanuel Reynaud 2011

Der Wein

Eine Besonderheit dieses Châteauneuf du Pape ist seine Assemblage mit einem erstaunlich hohen Anteil an Grenache – rund 98 %. Der Weinproduzent setzt auf begrenzte Erträge (knapp 18 Hektoliter pro Hektar) und bringt so das außergewöhnliche Terroir zur Geltung: Der sandige Boden enthält nicht das berühmte Kiesbett, das für die Appellation so typisch ist (Louis Reynaud soll die Kiesel von Hand entfernt haben!). Die Gärung erfolgt in Betontanks, die Reifung (20 Monate) in alten Eichenfässern. Der Château Rayas erreicht bei den großen Jahrgängen den Gipfel der Cremigkeit. Außergewöhnliche Kirsch- und Himbeeraromen zeichnen diesen unvergleichlich erlesenen und kräftigen Wein der Appellation aus. Bemerkenswert ist auch der Zweitwein, Château Pignan, ebenfalls von tadelloser Qualität.

Das Weingut Château Rayas

Der Château Rayas zählt zum Pantheon der großen französischen Weine. Zahlreichen Kennern gilt er als bester Wein der Appellation. Dieses Weingut wurde erst vor relativ kurzer Zeit von Louis Reynaud gegründet (die Rebstöcke stammen aus den 1920er Jahren), der sich schon bald von den gängigen Praktiken in Châteauneuf du Pape abgrenzte. Diese Region bekommt im Sommer in der Regel sehr viel Sonne ab. Ein Teil des Weinbergs ist nach Norden ausgerichtet, dort profitieren die Reben von der erfrischenden Wirkung der kleinen Pinienwäldchen, die das Weingut säumen. Louis Reynaud konzentrierte sich im Wesentlichen auf eine einzige Rebsorte, nämlich Grenache, obwohl die Appellation insgesamt dreizehn Sorten zulässt. Sein Sohn Jacques, der als ungewöhnliche, ja exzentrische Person gilt, übernahm die Nachfolge und hob die Weine unter Einsatz traditioneller Techniken auf das allerhöchste Qualitätsniveau. Heute wird das Weingut von seinem Neffen Emmanuel Reynaud geleitet.

Detaillierte Eigenschaften

Anzahl : 1 Flasche

Füllstand : 1 NormalBemerkung : 1 Etikett sehr leicht gezeichnet

Herkunft: : unternehmen

Typ Weinkeller: : unterirdischer Keller

Mwst. erstattbar : ja

Holzkiste/Originalverpackung: : nein

Französisches Zoll-Siegel: : ja

Alkohol in Prozent : 14 %

Region : Rhonetal

Appellation : Châteauneuf-du-Pape

Eigentümer : Emmanuel Reynaud

Jahrgang : 2011

Farbe : rot

Trinkreife : zu trinken bis 2036

Trinktemperatur: : 16°

Produktionsmethode : umweltfreundlich Mehr erfahren …

Fläche: : 8 Hektar

Produktion: : 24000 Flaschen

Intensität des Weins : seidig

Dominante Aromen des Weins : schwarze Früchte

Anlass der Verkostung : gastronomischer Wein

Rebsorten : Grenache
Haben Sie ein Problem bei diesem Posten festgestellt? Melden

Die Weinnotierung von iDealwine

Châteauneuf-du-Pape Château Rayas Emmanuel Reynaud 2011

Die Weinnotierung von iDealwine(1) wird aus den Ergebnissen der Auktionen berechnet. Sie entspricht dem Zuschlags- oder "Hammerpreis" zuzüglich der beim Verkauf erhobenen Käufergebühren.
(1) Flaschenformat
Aktuelle Notierung in den Auktionen(1)
Châteauneuf-du-Pape Château Rayas Emmanuel Reynaud 2011
751
1.189
(höchster jährlich)
633
(niedrigster jährlich)
Letzte Zuschlagspreise
3.5.2024
:
73242
25.4.2024
:
75120
25.4.2024
:
78250
25.4.2024
:
74494
25.4.2024
:
72616
25.4.2024
:
73242
25.4.2024
:
73868
11.4.2024
:
77248
11.4.2024
:
73242
4.4.2024
:
1.18940
Sie verfügen über einen identischen Wein?
Verkaufen Sie ihn jetzt