Auktion

R.D. Extra Brut Bollinger 1996

  • nussig
  • gastronomischer Wein
  • Ikone
  • Farbe: Schaumwein
  • 12% 
  • 0.75L
  • Intensität
  • leichte Dosage

Ein außergewöhnlicher Champagner, der ein perfektes Gleichgewicht aus der Frische eines kürzlich degorgierten Weins und den komplexen Aromen eines alten Jahrgangs schafft. Weitere Informationen

  • Menge: 1 Flasche
  • Füllstand: 1 Normal
  • Etikett: 1 Etikett leicht gezeichnet, 1 Etikett leicht abgenutzt
  • Herkunft: Privatperson
  • Mehrwertsteuer erstattungsfähig: Nein
  • Region: Frankreich, Champagne
  • Appellation/Wein: Champagne
  • Eigentümer: Bollinger
  • Mehr erfahren …

R.D. Extra Brut Bollinger Trinktemperatur 8°C. Passt perfekt zu folgenden Gerichten: Foie gras de canard mi-cuit, Saint-Pierre poêlé, Langoustines rôties.

Präsentation
R.D. Extra Brut Bollinger

Der Wein

Die Cuvée mit dem Namen RD (für "récemment dégorgé" = "kürzlich degorgiert") ist ein perfektes Beispiel für die Fülle und Komplexität der Weine aus der Champagne. RD verfügt über ein Reifepotenzial von acht bis vierzehn Jahren. Dabei behält der Champagner seine geschmackliche Fülle, die er der langen Flaschenreifung zu verdanken hat. Es dominieren Noten von Gewürzen, Toast und Trockenfrüchten. Der Auftakt ist erhaben, ein wahrer Kompromiss zwischen Frische, Vinosität und Geschmeidigkeit.

Das Weingut Bollinger

"Bollinger ist nicht nur ein großer Champagner, sondern vor allem ein großer Wein.“ Man kann nicht leugnen, dass es einen Bollinger-Esprit gibt. Dieser spiegelt sich in den Weinen, aber auch in dem Ort Ay wider. Das Engagement und die Ernsthaftigkeit der Menschen, die an der Konzeption der großen Weine arbeiten, sind der wesentliche Grund für ihren Erfolg. Als eines von wenigen Champagnerhäusern ist Bollinger seit seiner Gründung im Jahr 1829 in Familienbesitz. Athanase de Villermont gründete das Haus. Sie hatte die Weinberge in der Champagne von Joseph Bollinger, einem Kaufmann deutscher Herkunft und Paul Renaudin, einem leidenschaftlichen Weinliebhaber aus der Champagne, geerbt. Die Familien Bollinger und Villermont verbanden Leidenschaft und Beruf durch die Heirat von Joseph Bollinger und Louise-Charlotte, Tochter von Athanase. Ihre Söhne übernahmen die Nachfolge. Das Champagnerhaus verfügt über eine 163 Hektar große Rebfläche, von denen mehr als 80 % auf Grands Crus und Premiers Crus entfallen, die mehr als 60 % des Traubenbedarfs decken. Eine Besonderheit der Champagner ist der überwiegende Anteil an Pinot Noir, dieser sorgt für eine schöne Vinosität. Zudem wird ein Teil der Reserveweine im Holzfass vergoren und reift vor der Assemblage fünf bis zwölf Jahre in mit Naturkorken verschlossenen Magnums. Ghislain de Mongolfier übergab im September 2007 die Geschäftsführung an Jérôme Philipon. Bis 2017 segelte dieser im Kielwasser seines Vorgängers, etablierte aber auch seinen eigenen Stil. Darüber, dass die Marke weiterhin erfolgreich sein wird, besteht kein Zweifel.

Detaillierte Eigenschaften

  • Menge: 1 Flasche
  • Füllstand: 1 Normal
  • Etikett: 1 Etikett leicht gezeichnet, 1 Etikett leicht abgenutzt
  • Herkunft: Privatperson
  • Mehrwertsteuer erstattungsfähig: Nein
  • Holzkiste/Originalverpackung: Nein
  • Französisches Zoll-Siegel: ja
  • Alkohol in Prozent: 12 %
  • Region: Frankreich, Champagne
  • Appellation/Wein: Champagne
  • Eigentümer: Bollinger
  • Jahrgang: 1996
  • Farbe: Schaumwein
  • Trinktemperatur:
  • Anbaumethode: Konventionelle Landwirtschaft 
  • Fläche: 178
  • Intensität des Weins: leichte Dosage
  • Dominante Aromen des Weins: nussig
  • Anlass: gastronomischer Wein
  • Rebsorten: 65% Pinot noir, 35% Chardonnay
R.D. Extra Brut Bollinger
R.D. Extra Brut Bollinger

Haben Sie ein Problem bei diesem Posten festgestellt? Melden

Notierung iDealwine
R.D. Extra Brut Bollinger 1996

Die Notierung iDealwine(1) ergibt sich aus den Resultaten der Auktionen. Sie entspricht dem Zuschlagspreis („Hammerpreis“) erhöht um das Aufgeld, das bei Auktionen berechnet wird. (1)Format Flasche