Lädt

product image 0
product image 1
product thumbnail 0
product thumbnail 1
Festpreise|

Chablis 1er Cru Fourchaume William Fèvre 2020

weiße Früchtegastronomischer Wein

12.5%

0.75L

Intensität

Ein äußerst runder Chablis Premier Cru, reichhaltig und raffiniert zugleich. Dieser kräftige und üppige Wein passt perfekt zu Geflügel oder zu Krustentieren mit Sahne.

Weitere Informationen

Der Chablis Premier Cru Fourcheaume von William Fèvre wird aus Chardonnay-Trauben gewonnen, die auf den Hängen am rechten Ufer des Serein auf tiefen Mergelböden angebaut und von Hand verlesen werden. Sie werden im Weinkeller nach dem Gravitationsprinzip vinifiziert. Durch die kurze pneumatische Pressung werden die festen und flüssigen Bestandteile der Trauben schonend voneinander getrennt. Der Wein wird 13 bis 14 Monate lang ausgebaut, davon sechs Monate auf Feinhefe in Eichenfässern (dies gilt für 40 bis 50 Prozent des Weins). Der Ausbau erfolgt in kleinen Edelstahltanks. Bei der Verkostung offenbart sich ein äußerst aromatisches Bukett mit Noten von Früchten (Birne, Apfel, weißer Pfirsich) und Blüten. Am Gaumen präsentiert sich der Wein kräftig und üppig. Er sollte zwischen 12 und 14 °C serviert werden. Dank seines runden Charakters passt er hervorragend zu Geflügel oder zu Krustentieren mit Sahne.

(90-93)
logo for noteBurghoundBH note
Eine breite Auswahl an Weinen, die mit Leidenschaft von unseren Experten zusammengestellt wurde

Präsentation

Chablis 1er Cru Fourchaume William Fèvre 2020

Der Wein

Der Chablis Premier Cru Fourcheaume von William Fèvre wird aus Chardonnay-Trauben gewonnen, die auf den Hängen am rechten Ufer des Serein auf tiefen Mergelböden angebaut und von Hand verlesen werden. Sie werden im Weinkeller nach dem Gravitationsprinzip vinifiziert. Durch die kurze pneumatische Pressung werden die festen und flüssigen Bestandteile der Trauben schonend voneinander getrennt. Der Wein wird 13 bis 14 Monate lang ausgebaut, davon sechs Monate auf Feinhefe in Eichenfässern (dies gilt für 40 bis 50 Prozent des Weins). Der Ausbau erfolgt in kleinen Edelstahltanks. Bei der Verkostung offenbart sich ein äußerst aromatisches Bukett mit Noten von Früchten (Birne, Apfel, weißer Pfirsich) und Blüten. Am Gaumen präsentiert sich der Wein kräftig und üppig. Er sollte zwischen 12 und 14 °C serviert werden. Dank seines runden Charakters passt er hervorragend zu Geflügel oder zu Krustentieren mit Sahne.

Das Weingut William Fèvre

Die Familie Fèvre ist seit fast drei Jahrhunderten in Chablis ansässig und hat die Region geprägt. William gründete die Domaine de la Maladière in den 1950er Jahren. 1998 erwarb die Familie Henriot aus der Champagne, die auch Bouchard Père et Fils besitzt, das Weingut. William Fèvre führte einige Neuerungen ein, wie etwa die Weinlese per Hand, die selektive Sortierung oder auch den sparsamen Holzausbau. Außerdem verzichtete er auf neue Fässer, um das Terroir des Chablis zu bewahren. Dies macht den Fèvre unter anderem so besonders. William Fèvre war im Januar 2024 von Barons de Rothschild Lafite gekauft und das Weingut stellt die besten Chablis-Weine her. Dabei setzt er auf einfache Techniken, welche die Terroirs respektieren. Eine kleine Besonderheit des Hause ist es, dass Didier Séguier, sowohl Leiter des Weinbergs als auch Kellermeister ist. Bei der Weinherstellung wird auf die Schwerkraft gesetzt. Die Trauben bewegen sich ganz natürlich und ohne Pumpen von oben nach unten. Je nach Jahrgang reifen die Weine zwischen 10 und 15 Monaten in Eichenfässern. Didier Seguier vinifiziert saubere, gut definierte Chablis von großer Reinheit. Das Weingut besteht aus 78 Hektar, auf denen Premier Crus (15,9 Hektar) und Grands Crus (15,2 Hektar) produziert werden.

Lesen Sie den Blogartikel über William Fèvre

Detaillierte Eigenschaften

Anzahl: 1 Flasche

Herkunft: weingut

Mwst. erstattbar: ja

Holzkiste/Originalverpackung: nein

Französisches Zoll-Siegel: ja

Alkohol in Prozent: 12.5 %

Region: Burgund

Appellation: Chablis

Klassifizierung: 1er Cru

Eigentümer: William Fèvre

Jahrgang: 2020

Farbe: weiß

Trinktemperatur: 13°

Produktionsmethode: umweltfreundlich Mehr erfahren …

Fläche: 78 Hektar

Intensität des Weins: cremig

Dominante Aromen des Weins: weiße Früchte

Anlass der Verkostung: gastronomischer Wein

Rebsorten: Chardonnay
Haben Sie ein Problem bei diesem Posten festgestellt? Melden