Lädt

Weine im Verkauf: Denis Mortet

| 4 Ergebnisse
Photo d'arrière plan en noir et blanc montrant la lumière du soleil à travers des vignes
Photo du domaine 1 / 4
Photo du domaine 2 / 4
Photo du domaine 3 / 4
Photo du domaine 4 / 4

Denis Mortet

Die Domaine Denis Mortet ist verglichen mit anderen Weingütern im Burgund recht jung, aber nicht minder renommiert. Und dies ganz besonders in der Hochburg Gevrey-Chambertin. Die Familie tut alles, um die Originalität und Größe ihres prächtigen Weinbergs mit der Königin der Rebsorten - Pinot Noir - (ein Aromawunder!) voll zur Geltung zu bringen.

Das Weingut, das 1991 aus der Aufteilung der Ländereien von Charles Mortet, dem Vater von Denis, hervorging, umfasst heute alle Appellationen der Gemeinde Gevrey-Chambertin. Die jährliche Gesamtproduktion beläuft sich auf 55 000 Flaschen. Die alten Rebstöcke, das besonders typische Terroir, die streng regulierten Erträge und die zweifache, sorgfältige Sortierung der Trauben ergeben Weine von kontinuierlich hoher Qualität. Die legendären Flaschen dieses viel zu früh verstorbenen, großen Winzers (Denis Mortet starb im Februar 2006), erfreuen noch heute die Gaumen der Liebhaber großer Weine aus dem Burgund.
Sein Sohn Arnaud hat die Herausforderung angenommen, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Der brillante Winzer baut die Weine in seinem ganz eigenen Stil aus. Sie sind etwas weniger konzentriert, verfügen dafür aber über mehr Finesse. Eine seine bevorzugten Methoden der Vinifikation bezeichnet er nicht als Extraktion, sondern als „Infusion“.
Er ist einer der Stars der Côte de Nuits, den man sich als Liebhaber großer Weine nicht entgehen lassen sollte.

Lesen Sie den Blogartikel über die Domaine Denis Mortet

Bald verfügbar
2020
76
2021
300
2015
90
2018
350
Preisnotierung des Weinguts Denis Mortet

Das sagen die Experten …

BETTANE & DESSEAUVE

LA REVUE DU VIN DE FRANCE

„Arnaud Mortet setzt seinen Stil Schritt für Schritt durch. Mit einer sanften Vinifikation produziert er weniger kräftige, dafür aber frischere, grazilere Weine.“